Wenn Sie zu Beklemmung in engen Räumen neigen,
können Sie nach Absprache eine Begleitperson (die wie Sie auch keine Metallteile etc. im Körper haben darf) mit in den Untersuchungsraum nehmen.
Bei ausgeprägteren Phobien lassen Sie sich bitte ein Beruhigungsmittel von Ihrem behandelnden Arzt verordnen, welches Sie dann nach Maßgabe des Arztes vor der Untersuchung einnehmen.
Beachten Sie bitte, dass Sie nach einer solchen Medikamenteneinnahme nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.
Sie sollten sich daher zu dieser Untersuchung begleiten lassen.

 

An dieser Stelle noch ein paar Informationen zum Gerät:
Länge der Röhre – 140 cm, Durchmesser 65 cm. Die Röhre ist an beiden Seiten offen, d.h. Sie fahren bei der Untersuchung nicht in ein geschlossenes Rohr!

 

Bei Untersuchungen von Fuß, Sprunggelenk oder Knie werden Sie so gelagert, dass nur die Beine voran in das Gerät einfahren.
Der Kopf und der Oberkörper bleiben frei im Raum.

 

Sollten zu diesem Bereich noch weitere Fragen offen sein –
rufen Sie uns gerne an